SteuerberatungsKANZLEI.at Steuerinfo Detailansicht 10.12.2018 | Info

(veröffentlicht am 19.11.2009, 13:44:00 Uhr)

besondere steuerliche Absetzposten für das Jahr 2009
von Fr. Mag. Weiss Veronika

1.) Spenden:
Ab dem Jahr 2009 können Unternehmer und Private für bestimmte Organisationen Spenden absetzen, die sich für humanitäre Zwecke, für Zwecke der Entwicklungszusammenarbeit und für Katastrophenhilfe einsetzen. Diese Organisationen werden auf einer Liste des BMF publiziert. Den Link zu dieser Listefinden Sie angefügt.
http://www.bmf.gv.at/Service/allg/spenden/show_mast.asp

Wichtig ist, dass im Zeitpunkt der Geldzuwendung die entsprechende Organisation auf der Liste eingetragen ist. Bis zu einer Höhe von 10% des Vorjahresgewinnes sind Spenden eines Unternehmers als Betriebsausgaben absetzbar. Bis zu einer Höhe von 10% des Vorjahreseinkommens sind Spenden eines Privaten als Sonderausgaben absetzbar.


2.) Familienförderung:
Es wurde ein neuer Kinderfreibetrag eingeführt. Dieser Freibetrag beträgt 220.- EUR pro Kind und pro Jahr, wobei jeder Elternteil 60% dieses Freibetrages in seiner Steuererklärung berücksichtigen lassen kann.

Weiters gibt es erstmals die Möglichkeit Kinderbetreuungskosten bis zu einer Höhe von 2.300.- EUR pro Kind als außergewöhnliche Belastung geltend zu machen. Dazu darf das Kind zu Beginn des Kalenderjahres sein 10. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und einem der beiden Elternteile muss länger als 6 Monate in diesem Jahr der Kinderabsetzbetrag zustehen.

Was sind Kinderbetreuungskosten?
Die Betreuung muss entweder in Kinderbetreuungseinrichtungen oder durch eine pädagogisch qualifizierte Person erfolgen. Kosten für die Verpflegung, Schulgeld und Kosten für Freizeitaktivitäten sind nicht absetzbar.

Die Betreuungsperson darf keine haushaltszugehörige Angehörige sein und muss eine pädagogische Schulung von mindestens 8 Stunden nachweisen können.

Werden vom Arbeitgeber Zuschüsse (500,- EUR pro Kind und Jahr steuerfrei) zur Kinderbetreuung geleistet, kürzt diese Vergütung den Kinderbetreuungsaufwand.


3.) Vorzeitige Abschreibung:
Anlagegüter, die in den Jahren 2009 und 2010 angeschafft werden, können einmalig einer erhöhten Abschreibung unterworfen werden. Zusammen mit der normalen AfA darf die Abschreibung 30% der Anschaffungs- oder Herstellungskosten des betreffenden Wirtschaftsgutes betragen. Insgesamt darf die Abschreibung aber nicht mehr als die Anschaffungs- oder Herstellungskosten betragen.


4.) Freibetrag für investierte Gewinne:
Wir möchten Sie daran erinnern, dass Sie im Jahr 2009 die Möglichkeit haben, 10% Ihres erwirtschafteten Gewinnes steuerfrei zu belassen.

Dafür ist es erforderlich, dass Sie in der entsprechenden Höhe in neue abnutzbare Wirtschaftsgüter (Anschaffungswert > € 400,00) mit einer Mindestnutzungsdauer (und Behaltefrist) von 4 Jahren investieren.

Bei diesen Investitionen darf es sich jedoch nicht um PKW bzw. Kombi oder bauliche Investitionen handeln. Bitte kontaktieren Sie uns daher im Zweifelsfall, bevor Sie die entsprechende Investition tätigen.

Sollten Sie jedoch keine oder nur zu niedrige Investitionen haben, gibt es die Möglichkeit, um diesen Steuervorteil voll ausnützen zu können, bis 31. Dezember d.J. Wertpapiere in Höhe von 10% Ihres Gewinnes 2009 zu kaufen. Dieser Betrag bleibt dann 2009 steuerfrei.

Es dürfen nur bestimmte Wertpapiere sein! Ihr Bankbetreuer ist sicher darüber informiert.

Diese Wertpapiere müssen dann mindestens vier Jahre im Betriebsvermögen gehalten werden!


zur Druckansicht von besondere steuerliche Absetzposten für das Jahr 2009
zur Druckansicht (öffnet in neuem Fenster)
zur Druckansicht von besondere steuerliche Absetzposten für das Jahr 2009
Artikel-Link (öffnet in neuem Fenster)
Aktuelle Tipübersicht vom 10.12.2018
Bücher und Fachliteratur zum Thema Steuern für unter 10 Euro
War diese Meldung hilfreich? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Steuerberater kontaktieren?
hier gehts zur Auswahl
Meistgelesene Steuerinfos
Platz 1 2 3 4 5 | Alle
Der Blick geht nach vorn: Fünf Grundpfeiler der Märkte von morgen von George Soros
Der Blick geht nach vorn: Fünf Grundpfeiler der Märkte von morgen
von George Soros
Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million von Bodo Schäfer
Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million
von Bodo Schäfer

Für Sie zusammengefasst
Steuerberatungskanzlei
regionale Kriterien
- Gemeindeliste
- in Wien
- im Burgenland
- in Niederösterreich
- in Oberösterreich
- in Salzburg
- in der Steiermark
- in Kärnten
- in Tirol
- in Vorarlberg
eigene Kriterien
- Kanzleien mit Tips
- nur mit Kontaktdaten
- Meine Profisuche
SteuerBoard
nach Rubrik
- aktueller Steuertip
- meistgelesene Tips
- Übersicht Tips
- letzten 15 | 25
nach Autoren
- Autorenliste
nach Suchbegriff
- Archivsuche
Dienste
Themen
- Steuerberatersuche
- Steuertips
- Stellenangebote
Kontaktdienste
- Telefonisch
- Rückruf-Anfrage
- E-Mailformular
- Autom. Fax-Deckblatt
Rubriken
- Bedienungshilfe
- Problembehebung
App Empfehlung
- Steuer-Apps
- Fahrtenbücher
- Gehaltsrechner
- EkSt.-Rechner
Kontorechner.at
- Sparbuch-Vergleich
Site-Infos
Inhaltlich
- Startseite
- Info/Blattlinie
Rechtlich
- Impressum
- Nutzung
- Datenschutz
- Haftungsausschluß
- Medieninhabung
Geschäftlich
- Gratis Adr.-Eintrag
- Premium-Einträge
- Pressetext Archiv
- Kanzleimanager
- Kontakt
Technisch
- Allgemein
- Webmaster
Steuerberatungskanzlei.at – Vorbeischauen zahlt sich aus.
©1999-2018 by FastForwardWebDesign, Alle Rechte vorbehalten.