SteuerberatungsKANZLEI.at Steuerinfo Detailansicht 10.12.2018 | Info

(veröffentlicht am 19.11.2009, 13:22:00 Uhr)

Umsatzsteuervoranmeldungen
von Fr. Mag. Weiss Veronika

Grundsätzlich hat ein umsatzsteuerpflichtiger Unternehmer kraft § 21 Abs. 1 UStG Umsatzsteuervoranmeldungen abzugeben.

Ab dem Erreichen einer bestimmten Umsatzgrenze muss der umsatzsteuerpflichtige Unternehmer die Umsatzsteuervoranmeldungen monatlich erstellen. D.h., sollte die Umsatzgrenze im vorangegangenen Jahr überschritten worden sein, so müssen alle Umsatzsteuervoranmeldungen für das laufende Jahr monatlich abgegeben werden, nicht vierteljährlich. Es besteht kein Wahlrecht.

Wie hoch ist die Umsatzgrenze?

Mit dem Budgetbegleitgesetz 2009 (BGBl. I 52/2009) wird das Umsatzsteuergesetz u. a. in folgender Hinsicht geändert:

Gem. § 21 Abs. 2 UStG beträgt die oben erwähnte Umsatzgrenze ab dem Jahr 2010 EUR 30.000,-- statt der bisherigen EUR 22.000,--. Dieser Betrag ist ohne Umsatzsteuer zu verstehen.

FAZIT: Sollte im Jahr 2009 die Umsatzgrenze von EUR 30.000,-- (ohne Umsatzsteuer) überschritten worden sein, so muss der umsatzsteuerpflichtige Unternehmer die Umsatzsteuervoranmeldungen für das Jahr 2010 (ab Jänner!) monatlich abgeben.

Sollten die Umsatzsteuervoranmeldungen trotz der erwähnten Gesetzesänderung weiterhin vierteljährlich abgegeben werden, so kann das Finanzamt gem. § 135 BAO Verspätungszuschläge von bis zu 10% einer eventuellen Umsatzsteuerzahllast und muss gem. § 217 BAO Säumniszuschläge in Höhe von 2% bzw. 1% verhängen.
zur Druckansicht von Umsatzsteuervoranmeldungen
zur Druckansicht (öffnet in neuem Fenster)
zur Druckansicht von Umsatzsteuervoranmeldungen
Artikel-Link (öffnet in neuem Fenster)
Aktuelle Tipübersicht vom 10.12.2018
Bücher und Fachliteratur zum Thema Steuern für unter 10 Euro
War diese Meldung hilfreich? Schreiben Sie uns Ihre Meinung.

Steuerberater kontaktieren?
hier gehts zur Auswahl
Meistgelesene Steuerinfos
Platz 1 2 3 4 5 | Alle
Grundriss des österreichischen Steuerrechts 1: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umgründungssteuergesetz, Umsatzsteuer, Kommunalsteuer: Band 1 von Werner Doralt, Hans G. Ruppe
Grundriss des österreichischen Steuerrechts 1: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umgründungssteuergesetz, Umsatzsteuer, Kommunalsteuer: Band 1
von Werner Doralt, Hans G. Ruppe
Handbuch Einkommensteuer (für Österreich) von Oliver Herzog
Handbuch Einkommensteuer (für Österreich)
von Oliver Herzog

Für Sie zusammengefasst
Steuerberatungskanzlei
regionale Kriterien
- Gemeindeliste
- in Wien
- im Burgenland
- in Niederösterreich
- in Oberösterreich
- in Salzburg
- in der Steiermark
- in Kärnten
- in Tirol
- in Vorarlberg
eigene Kriterien
- Kanzleien mit Tips
- nur mit Kontaktdaten
- Meine Profisuche
SteuerBoard
nach Rubrik
- aktueller Steuertip
- meistgelesene Tips
- Übersicht Tips
- letzten 15 | 25
nach Autoren
- Autorenliste
nach Suchbegriff
- Archivsuche
Dienste
Themen
- Steuerberatersuche
- Steuertips
- Stellenangebote
Kontaktdienste
- Telefonisch
- Rückruf-Anfrage
- E-Mailformular
- Autom. Fax-Deckblatt
Rubriken
- Bedienungshilfe
- Problembehebung
App Empfehlung
- Steuer-Apps
- Fahrtenbücher
- Gehaltsrechner
- EkSt.-Rechner
Kontorechner.at
- Sparbuch-Vergleich
Site-Infos
Inhaltlich
- Startseite
- Info/Blattlinie
Rechtlich
- Impressum
- Nutzung
- Datenschutz
- Haftungsausschluß
- Medieninhabung
Geschäftlich
- Gratis Adr.-Eintrag
- Premium-Einträge
- Pressetext Archiv
- Kanzleimanager
- Kontakt
Technisch
- Allgemein
- Webmaster
Steuerberatungskanzlei.at – Vorbeischauen zahlt sich aus.
©1999-2018 by FastForwardWebDesign, Alle Rechte vorbehalten.